Startseite
Jetzt spenden

Sep 27 Veranstaltungen Anpassung an den Klimaschutz in den NETZ-Projekten

Sabrina_Syben_Vortrag_Werne.JPG
Auf Einladung des Arbeitskreises Eine Welt berichtet NETZ-Referentin Sabrina Syben in Werne über Aktivitäten zur Anpassung an den Klimaschutz in den NETZ-Projekten. Denn in dem dicht besiedelten Land können die Folgen des Klimawandels aufgrund seiner geographischen Lage verheerend sein. 
Um "dem Klimawandel die Kraft zu nehmen", lernen die Dorfbewohner, verschiedene Anpassungsmaßnahmen zu ergreifen: Anpflanzen von Obst- und Gemüsebäumen, um gegen die fortschreitende Bodenerosion vorzugehen; Ernteausfälle zu vermeiden durch  den Anbau alter Pflanzensorten und Mischkulturen; und ihre Einkommensquellen zu diversifizieren, dh. nicht mehr nur Einkommen über landwirtschaftliche Maßnahmen zu beziehen. 
Und was passiert hier in Deutschland? Bei dieser Fragen haben die Teilnehmerinnen einen Blick über den Tellerrand individueller Handlungsmöglichkeiten wie Strom sparen, Fahrrad fahren, regional einkaufen geworfen und sich mit den unserer Gesellschaft zugrundeliegenden Werten und Lebenskonzepten beschäftigt:
a) Welche Werte wollen wir erhalten, welche wollen wir zukünftig schöpfen, wie Lebenschancen verteilen? welche Indikatorik und welche ökonomischen Konzepte drücken das aus?
b) Wie können Bildung, Karrierewege und Machtstrukturen einem Homo vitalis Chancengleichheit einräumen? Bisher ist eine Vision des Genug oder der Suffizienz kulturell nicht erwünscht oder scheint strukturell nicht möglich- warum?
c) Wie können ökonomische, politische und technologische Lösungen mit menschlichen Bedürfnissen und Naturgesetzen gekoppelt werden, unabhängig davon, ob das BIP und die Rendite wachsen oder nicht?

Weitere Veranstaltungen