Startseite
Jetzt spenden

Mai 09 Veranstaltungen Tönisvorst MEG Frauenrechtlerinnen Bangladesch

Toenistvorst_MEG_Sompa_Rani.JPG

„Wer schreibt uns vor, dass wir als Frauen lange Haare tragen und Kleider anziehen müssen?“, sagt Jinat Ara Haque, eine von drei Frauenrechtsaktivistinnen aus Bangladesch, die für NETZ bei einer Bildungsveranstaltung zum Thema Gender und Frauenrechte in der Oberstufe am Michael-Ende-Gymnasium in Tönisvorst mitwirken. Am 09.05.19 machen sich die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit den Besucherinnen aus Bangladesch und der ehrenamtlichen Bildungsreferentin Jehona Kadrijaj in einem vierstündigen Workshop Gedanken über das sozial konstruierte Geschlecht, sowie unterschiedlichste Formen der Diskriminierung von Frauen in Deutschland, aber auch in Bangladesch. In Gruppen zu verschiedenen Themenschwerpunkten erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler wesentliche gesellschaftliche Kernprobleme, wie z.B. der höhere Verdienst von Männern im Vergleich zu Frauen oder die niedrige Präsenz von Frauen in der Politik. Zum Schluss dürfen die Schülerinnen und Schüler den Aktivistinnen Fragen über ihre Arbeit stellen. Die Frauenrechtlerin Afsana Binte Amin hält zusammenfassend fest, dass es möglich ist, Veränderungen herbeizuführen, wenn Menschen zusammenhalten und sich für ihre Rechte einsetzen.

Weitere Veranstaltungen