Startseite
Jetzt spenden

Stellenangebote und Ausschreibungen

Wir suchen für unser Team ab dem 1. Januar 2023 eine*n 

Referent*in für Spenden-Kommunikation (w/d/m)

(Wetzlar/Berlin)

Ihre Aufgaben:

Durchführung und strategische Weiterentwicklung der Spendenkommunikation wie z.B. bei Konzeption und Erstellung von Kommunikations-Materialien in Print und Online, der Antragsstellung und Berichterstattung bei Stiftungen, der individuellen Betreuung von Großspender*innen oder der Planung, Umsetzung und dem Monitoring von Neuspenderkampagnen. Eigene Fundraising-Schwerpunkte, die Sie in unsere Organisation einbringen, nehmen wir gerne auf.

Sie bringen mit:

  • Kompetenz und mehrjährige Berufserfahrung in der Spendenkommunikation, vorzugsweise im Kontext von Entwicklungszusammenarbeit und Menschenrechten
  • Besonders interessant sind u.a. Erfahrungen in der Akquise von Stiftungen, im Online-Fundraising und in der Kampagnenarbeit
  • Eine zugewandte und selbstbewusste Kommunikationsweise
  • Sehr gute mündliche und schriftliche Deutschkenntnisse, Englischkenntnisse sind von Vorteil
  • Analyse von kommunikativen und betriebswirtschaftlichen Aktivitäten und strategische Planung
  • Partizipative, strukturierte und wirkungsorientierte Arbeitsweise im Team
  • Übernahme von Verantwortung für die Gesamtorganisation und ihre Ziele
  • Bereitschaft zu Dienstreisen in Deutschland
  • Sensibilität für postkoloniale Zusammenhänge und die Vermeidung von Stereotypen in der Außenkommunikation
  • Eigene interkulturelle Erfahrungen sind von Vorteil

Wir bieten:

  • Eine sinnvolle, gestaltende und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem engagierten Team und Netzwerk sowie Entwicklungsmöglichkeiten in der Organisation
  • Flexible Arbeitszeiten, eine faire Vergütung nach Haustarif, BahnCard 50
  • Regelmäßige Fortbildungen sowie die Möglichkeit von Projektreisen nach Bangladesch
  • Nach einer persönlichen Einarbeitung ist eine regelmäßige Homeoffice-Arbeit möglich

Diversität im Team hinsichtlich soziokultureller Herkunft, Geschlecht, Beeinträchtigung, Alter, sexueller Identität sowie Religion oder Weltanschauung hat für NETZ eine hohe Bedeutung. Bei gleicher Eignung stellen wir bevorzugt Menschen ein, die zur Diversität unseres Teams beitragen. Leider ist der Zugang zum Büro in Wetzlar nicht barrierefrei.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 23.11.2022. Nennen Sie dabei bitte Ihren möglichen Anfangstermin. Die Bewerbungsgespräche finden nach Möglichkeit am 8./9./12./13.12.2022 in Wetzlar statt.

Senden Sie Ihre E-Mail bitte an: Dr. Max Stille, Geschäftsführer NETZ e.V., bewerbung@bangladesch.org

Ko-Koordination (w/m/d) im Arbeitsbereich Politischer Dialog 

(Berlin)

Wir suchen zum 1. Januar 2023 eine*n Ko-Koordinator*in (40 Stunden/Woche) für den Arbeitsbereich Politischer Dialog von NETZ. Schwerpunkt der Arbeit in diesem Arbeitsbereich wird die Ko-Koordination des Ländernetzwerkes Bangladesch-Forum sein. Die Stelle ist zunächst befristet auf ein Jahr. Es bestehen gute Chancen auf eine sich anschließende unbefristete Anstellung.  

Das Bangladesch-Forum ist ein Ländernetzwerk bestehend aus deutschen Organisationen und Einzelpersonen, das zu entwicklungs- und menschenrechtspolitischen Themen in Bangladesch arbeitet und politische Entscheidungsträger*innen und Medien - v.a. in Deutschland und Europa - zu diesen Themen sensibilisiert. Koordiniert wird das Bangladesch-Forum von NETZ, einer entwicklungspolitischen NGO, die sich für Menschenwürde und selbstbestimmte Entwicklung besonders in Bangladesch einsetzt. Der Arbeitsort ist Berlin mit regelmäßigen Dienstreisen zur Geschäftsstellte von NETZ in Wetzlar. Ko-Koordination bedeutet eine gleichberechtigte Arbeitsweise mit umfassender gegenseitiger Vertretung in einem Zweierteam. 

Ihre Aufgaben umfassen

  • Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Gesprächen mit politischen Entscheidungsträger*innen. 
  • Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Gesprächen mit zivilgesellschaftlichen Akteur*innen in Deutschland und Bangladesch. 
  • Erstellung von Analysen und politischen Handlungsempfehlungen zu den Arbeitsschwerpunkten des Bangladesch-Forums (Deutsch und Englisch). 
  • Inhaltliche Vor- und Nachbereitung von Arbeitstreffen des Bangladesch-Forums. 
  • Koordinierung von Abstimmungsprozessen mit den Mitgliedern des Bangladesch-Forums. 
  • Eigenständige Ausarbeitung von Förderanträgen zur Finanzierung der Arbeit des Bangladesch-Forums, u.a. bei kirchlichen Hilfswerken und Stiftungen. 
  • Kommunikation mit zuschussgebenden Institutionen für die Arbeit des Bangladesch-Forums. 
  • Erstellung von Zwischen- und Abschlussberichten, Budget-Monitoring und Abrechnung von Fördermitteln. 
  • Weiterentwicklung von internen Verwaltungs- und Dokumentationsprozessen. 
  • Unterstützung der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit von NETZ und der Bangladesch-Zeitschrift NETZ 
  • Koordination von Terminen und Reisen, inklusive Buchung, Vorbereitung und Abrechnung. 

Wir erwarten

  • Erfahrungen in der Advocacy-Arbeit zu entwicklungs- und menschenrechtspolitischen Themen und Sicherheit in der Repräsentation nach außen gegenüber Politik und Medien. 
  • Erfahrungen und nachweisliche Fähigkeiten in der Recherche und analytisch und sprachlich sicheren Aufbereitung von entwicklungs- und menschenrechtspolitischen Themen in Hintergrundpapieren und politischen Empfehlungen. 
  • Eine gleichberechtigte, wertschätzende und transparente Arbeitsweise und hohe Kommunikationsfähigkeit. 
  • Erfahrungen im Management von administrativen Prozessen und Organisationsgeschick.  
  • Erfahrungen in der Beantragung und Abrechnung von Zuschüssen sowie Kommunikation mit zuschussgebenden Institutionen. 
  • Eine strukturierte, sorgfältige und zielorientierte Arbeitsweise. 
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse und eine sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksweise. 
  • Kenntnisse und sicherer Umgang im digitalen Arbeiten.  
  • Bereitschaft zu Dienstreisen in Deutschland zur Teilnahme an Arbeitstreffen an Wochenenden und nach Bangladesch sowie zur Teilnahme an Treffen mit politischen Entscheidungsträger*innen in den EU-Institutionen in Brüssel. 

Wir bieten: 

  • Eine sinnvolle, gestaltende und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem engagierten Team und Netzwerk. 
  • Flexible Arbeitszeiten, eine faire Vergütung nach Haustarif, BahnCard 50, 30 Tage Urlaub/Jahr. 
  • Regelmäßige Fortbildungen. 
  • Eine umfassende Einarbeitung in die neuen Aufgaben, zu der eine zeitnahe Dienstreise nach Bangladesch gehört. 
  • Die Möglichkeit regelmäßig im Homeoffice zu arbeiten, nach Beendigung einer persönlichen Einarbeitungszeit. 

Diversität im Team hinsichtlich soziokultureller Herkunft, Geschlecht, Beeinträchtigung, Alter, sexueller Identität sowie Religion oder Weltanschauung hat für NETZ eine hohe Bedeutung. Bei gleicher Eignung stellen wir bevorzugt Menschen ein, die zur Diversität unseres Teams beitragen. 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 24. November 2022 per E-Mail an bewerbung@bangladesch.org, adressiert an Dr. Max Stille, Geschäftsführer, und Dirk Saam, Leiter politischer Dialog. Die Bewerbungsgespräche finden nach Möglichkeit am 5. und 7. Dezember in Berlin statt.

Ehrenamtliche Referent*in für die entwicklungspolitische Bildung gesucht (ab sofort)

Du brennst für die Themen Armutsbekämpfung, Nachhaltigkeit, Postkolonialismus und Entwicklungszusammenarbeit? Du arbeitest gerne eigenständig und setzt kreative Ideen um? Du möchtest wertvolle Erfahrungen im Non-Profit-Umfeld sammeln?

Dann bist Du beim Arbeitskreis Bildung von NETZ richtig. Der Arbeitskreis Bildung ist ein Zusammenschluss aus zurückgekehrten weltwärts-Freiwilligen und weiteren an der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit interessierten Personen. Die Mitglieder des Arbeitskreises Bildung engagieren sich in der entwicklungspolitischen Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit in Deutschland. NETZ e.V. ist eine deutsche Nichtregierungsorganisation der Entwicklungszusammenarbeit, die sich für Menschenwürde und gegen Hunger in Bangladesch einsetzt sowie deutschlandweit für entwicklungspolitische Themen und globale Ungerechtigkeitsstrukturen sensibilisiert.

Der Arbeitskreis Bildung entwickelt regelmäßig Materialien und Veranstaltungskonzepte zu den Themenfeldern Armutsbekämpfung, Nachhaltigkeit, Globalisierung, Postkolonialismus, Entwicklungszusammenarbeit und Klimawandel. Diese Materialien und Konzepte stellt der Arbeitskreis Bildung kostenlos auf der NETZ-Homepage zur Verfügung und setzt sie selber bei Veranstaltungen mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in Kirchengemeinden, Eine-Welt-Läden, Schulen und anderen Gruppen ein.

Als Mitglied und ehrenamtliche/r ReferentIn im Arbeitskreis Bildung fallen folgende Aufgaben an:

  • Recherchearbeiten zu entwicklungspolitischen Themen sowie bestehenden Materialien in der entwicklungspolitischen Bildung
  • (Weiter-) Entwicklung von Materialien für die entwicklungspolitische Bildungsarbeit
  • Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Bildungsveranstaltungen
  • Projektarbeit mit Schulen
  • Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von öffentlichen Aktionen
  • Teilnahme und inhaltliche Mitgestaltung der Seminarwochenenden des Arbeitskreises Bildung, (2x im Jahr)
  • Unterstützung bei der organisatorischen und inhaltlichen Durchführung der jährlichen entwicklungspolitischen Fachtagung von NETZ e.V.

Das bringst Du mit:

  • Gute Selbstorganisation
  • Verbindliches, freundliches Auftreten
  • Sehr gutes Zeitmanagement
  • Präsentationsfähigkeit
  • Spaß an Vernetzung
  • Bereitschaft und Zeit, mind. 60 Stunden im Jahr zu investieren
  • Zuverlässige Erreichbarkeit per Email.

Bei inhaltlichen Fragen melde Dich bitte bei Gwendolyn Boemeke (boemeke@bangladesch.org, NETZ-Bildungsreferentin).

Im Rahmen des Bewerberbungsverfahrens verarbeiten wir auf Grundlage von Artikel 6 Abs. 1 Buchstabe f der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung Ihre Daten.

Ehrenamtliche Mitarbeit in der NETZ-Redaktion

Jetzt Mitmachen

Du hast Interesse an Bangladesch und an Themen, die das Land bewegen? Außerdem an Entwicklungspolitik, sozialen Herausforderungen, Kultur und Gesellschaft? Du möchtest gerne in einem ehrenamtlichen Redaktionsteam konzeptionell und inhaltlich mitarbeiten – Themen entwickeln, Texte erstellen, Interviews führen? Die Bangladesch-Zeitschrift NETZ freut sich über kompetente, motivierte und tatkräftige Unterstützung für das ehrenamtliche Redaktionsteam. Bist Du interessiert? Dann melde Dich bei unserem Redaktionsteam unter:

NETZ Bangladesch-Zeitschrift
Moritz-Hensoldt-Str. 20
35576 Wetzlar
Tel.: 06441 - 97 463 0
Fax: 06441 - 97 463 29

E-Mail: zeitschrift@bangladesch.org

Wir freuen uns auf Deine Mitarbeit!

Im Rahmen des Bewerberbungsverfahrens verarbeiten wir auf Grundlage von Artikel 6 Abs. 1 Buchstabe f der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung Ihre Daten.

Haben Sie Fragen zu NETZ?

Max Portrait

Hallo, ich bin Max Stille, Geschäftsführer von NETZ.
Ich freue mich, wenn Sie mir bei Fragen schreiben oder mich anrufen.