Startseite
Jetzt spenden
Schule

Grundschulen in Bangladesch wieder geöffnet

Gute Nachrichten für Kinder in Bangladesch: Am 2. März wurde der Präsenzunterricht an Grundschulen im Land wieder aufgenommen. Allerdings weiterhin unter strengen Auflagen angesichts der Corona-Pandemie, wie die Tageszeitung Dhaka Tribune berichtet. Die Regierung hatte demnach bereits Mitte Februar beschlossen, den Unterricht in den Grundschulen wieder aufzunehmen, da die Zahl der Covid-19-Fälle offiziellen Angaben zufolge landesweit zurückgegangen war.

Erst im September vergangenen Jahres waren Schülerinnen und Schüler nach einem fast anderthalbjährigen „Lockdown“ wieder an die Bildungseinrichtungen zurückgekehrt. Ende Januar wurde dann erneut die Schließung verhängt. Grund war den Angaben zufolge vor allem die Sorge vor der Ausbreitung der Omikron-Variante des Coronavirus. Der Unterricht an allen weiterführenden Schulen und Universitäten wurde bereits am 22. Februar wieder aufgenommen.

In der Zeit der Schließung unterstützten NETZ und die lokalen Partnerorganisationen vor Ort Schüler*innen und Lehrer*innen an den Anandalok-Schulen auf bewährte Weise: mit Kleingruppenarbeit vor Ort, die gemäß der staatlichen Corona-Regelungen umgesetzt wurde - damit die am meisten benachteiligten Kinder nicht außenvorbleiben. Der Unterricht an Dorfschulen wurde in Kleingruppen fortgesetzt, jeweils an verschiedenen Standorten im Dorf, um für ausreichend Infektionsschutz zu sorgen.

Ihre Spende kommt an.

mehr erfahren

Betrag wählen

Sichere
SSL-Verbindung

Grundbildung_NETZ_Bangladesch_Spende_01.jpg

Mit 65 € kann ein Kind ...

die Schule besuchen. Ein ganzes Jahr lang. Auch in Zeiten der Pandemie.