Nur Gerechtigkeit kann Krisen überwinden

Newsletter Juli 2021
Im externen Browser öffnen

Nur Gerechtigkeit kann Krisen überwinden

Wir bewegen viel

Liebe Freundinnen und Freunde von NETZ,

"Der Klimawandel ist vor allem eine Menschenrechtsfrage" – das hat unsere Kollegin Afsana Binte Amin aus dem Bangladesch-Büro kürzlich beim Podiumsgespräch der digitalen Bangladesch-Tagung gesagt. Und damit hat sie in einem Satz zusammengefasst, was für die vielen akuten Krisen weltweit gilt: Nur Gerechtigkeit kann der Schlüssel sein, um sie zu überwinden. Denn es gibt ein Recht auf ein Leben in Würde für alle Menschen. Gleichzeitig haben die Auswirkungen des menschengemachten Klimawandels und damit verbundener massiver Umweltzerstörungen schon längst die Existenz von Millionen Menschen erschüttert. Angetrieben ist diese Krise von energiehungrigen Industrie- und Schwellenstaaten, ihre Opfer bleiben dabei oft unsichtbar. Wie wir ihre Stimmen hören, ihre Perspektiven verstehen und uns für sie einsetzen können, haben wir auf der Bangladesch-Tagung diskutiert: Mit konkreter Unterstützung vor Ort, mit lauter Stimme in Deutschland und einem Umdenken im persönlichen Konsum. Wir wissen: Gemeinsam können wir viel bewegen. Das zeigt nicht zuletzt das bemerkenswerte Engagement von Ehrenamtlichen, die das neue Bildungsheft zu "Klima und Gerechtigeit" erstellt haben.

Herzliche Grüße

Mit der Klimakrise lernen

Wie klimaresiliente Landwirtschaft in Bangladesch gelingen kann (Video)

Die doppelte Krise – und wie wir ihr begegnen können

Es ist die Krise in der Krise: Auch wenn die Infektionszahlen und Inzidenzwerte in Deutschland immer weiter sinken, bleibt Covid-19 in vielen Teilen der Erde und insbesondere in Südasien eine massive Herausforderung. Und das, während der Klimawandel immer stärkere, verheerende Folgen hat - schon jetzt und insbesondere in Bangladesch. Zur digitalen Bangladesch-Tagung von NETZ vom 11. bis 13. Juni haben wir die Situation analysiert, mit Expert*innen aus Bangladesch und Deutschland, den Kolleg*innen aus dem Bangladesch-Büro von NETZ und zahlreichen Gästen. Die wichtigste Erkenntnis: Der Klimawandel ist vor allem auch eine Menschenrechtsfrage.

Die Bangladesch Tagung 2021 von NETZ (mit Video)


Klimagerechte Zukunft

15 € kosten zehn Baumsetzlinge zur Verminderung von Bodenerosion

Jetzt spenden

Neues Bildungsmaterial: „Klima und Gerechtigkeit“

Ehrenamtliche und andere Aktive von NETZ haben sich ins Zeug gelegt und eine neue überarbeitete Methodensammlung zum Thema "Klima und Gerechtigkeit" herausgebracht. Das Bildungsmaterial ist für Schüler*innen sowie Erwachsene geeignet und enthält interaktive Übungen. Es thematisiert den Klimawandel und dessen Folgen, globale Machtstrukturen und Klimaaktivismus. Anhand von Beispielen aus Bangladesch zeigt das Bildungsheft, wie Menschen vom Klimawandel schon heute betroffen sind und wie sie damit umgehen.

Neue Methodensammlung: Klima und Gerechtigkeit

Zur Fairen Woche mit NETZ ein Zeichen setzen

Zukunft fair gestalten – das ist das Motto der Fairen Woche 2021, die bundesweit vom 10. bis 24. September stattfindet. Die Aktion soll darauf aufmerksam machen, wie wichtig das Thema Gerechtigkeit in der international inzwischen eng vernetzten Welt ist. NETZ setzt sich für eine faire Zukunft ein und eine gerechte Gesellschaft ein, in der alle Menschen in Würde leben können. Zur Fairen Wochen können Sie Zusammen mit NETZ ein Zeichen setzen – wir unterstützen Sie bei ihrer eigenen Aktion.

Mit NETZ in die Faire Woche starten

NETZ Zeitschrift zur Lage geflüchteter Rohingyas

"Vertrieben und vergessen?": Die aktuelle NETZ-Zeitschrift bietet Hintergründe und Berichte zur Vertreibung der Rohingya aus Myanmar und der Flucht nach Bangladesch - wo viele nach wie vor im mutmaßlich größten Geflüchteten-Lager der Welt ausharren und darauf warten, dass die Weltgemeinschaft eine Lösung findet.

Schwerpunkt Flucht

"Oft werden Zahlen herangezogen, um zu zeigen, dass Flucht und Migration zu den größten globalen Herausforderungen gehören. Dies birgt die Gefahr, zu vergessen, dass Zahlen nur abstrakte mathematische Objekte sind. Hinter jeder stehen Menschen, die oft grausame und traumatisierende Schicksale erleiden mussten ..."

Zur NETZ-Ausgabe

8.000-Schritte-Aktion: Laufen und radeln gegen die Klimakrise

Herzlichen Glückwunsch! Wir haben gemeinsam die Spendenetappe von 8.000 € erreicht. Damit können Katastrophenhelfer*innen in 20 Gemeinden in Bangladesch und Indien ausgebildet werden. Ein ganz großes Dankeschön geht an alle Teilnehmer*innen der NETZ-Spendenaktion. Und wir machen weiter ...

Spendenaktion #8000Schritte

Weiter laufen und radeln

... für die Fortbildung von 1.250 Frauen zu klimagerechter Landwirtschaft. Aktuell fehlen uns noch 6.281 Euro bis zum Ziel!

#8000Schritte

Impressum

NETZ Partnerschaft für Entwicklung und Gerechtigkeit e.V.
Moritz-Hensoldt-Str. 20
35576 Wetzlar
Germany

V.i.S.d.P: Dr. Max Stille

Telefon 064 41 - 9 74 63–0
netz@bangladesch.org