Solidarität in Zeiten von Corona

Das Coronavirus breitet sich auch in Bangladesch rasant aus. Die Regierung des Landes ordnete ein strenges Ausgangsverbot an. Für hunderttausende Menschen, die als Feldarbeiter, Haushaltshilfen oder Rikscha-Fahrer auf ein tägliches Einkommen angewiesen sind, heißt dies, dass sie und ihre Familien ohne Nahrung sind. Ihre Ersparnisse, sofern sie überhaupt welche haben, sind nach wenigen Tagen aufgebraucht. Nun kommt die Flut auch früher als sonst. „Die Menschen befinden sich zur Zeit in einer doppelten Notlage“, berichtet Max Stille, Geschäftsführer von NETZ e.V. „Infolge der Corona-Pandemie in Bangladesch hat eine Ernährungskrise eingesetzt. Jetzt sind auch noch ihre Häuser überflutet.“

Deshalb hat NETZ mit seinen Partnern in entlegenen Regionen Nordbangladeschs ein Sofortprogramm gestartet.

Aufklärungsflyer zu COVID-19

Projektmitarbeiter verteilen gezielt Hilfspakete an Menschen, wie Nazma Begum auf dem Foto und ihre Familie, die besonders dringend darauf angewiesen sind. Sie enthalten Reis, Kartoffeln, Linsen, Speiseöl, Seife und Atemschutzmasken.

Die Partnerorganisationen von NETZ informieren zudem mehrere Millionen Menschen, wie sie die Ausbreitung des Virus eindämmen können. Über die Selbsthilfestrukturen, deren Aufbau NETZ in den vergangenen zwanzig Jahren unterstützt hat, decken sie entlegene Regionen ab.

3.500 Selbsthilfegruppen in den Dörfern, ehrenamtliche Katastrophenhelfer und Dorfsozialarbeiterinnen sind geschult, alle Arten von Notfällen organisiert anzugehen. Über Telefonketten, mit Flugblättern, über Lautsprecher klären sie über die Verbreitung und die Symptome von Covid-19 auf.

Machen Sie bitte mit!

• Mit 44 € unterstützen Sie eine Familie für einen Monat mit Lebensmitteln und Hygieneartikel.

• Mit 64 € erhält ein Dorf mit 20 Familien ein Hygiene-Set mit Seife, Atemschutzmasken und rezeptfreien Medikamenten.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort garantieren, dass die Hilfe bei den Menschen ankommt, die sie am dringendsten benötigen.

IBAN: DE82 513 900 0000 0000 6262

Verwendungszweck: Soforthilfe

NETZ e.V. Bangladesch
Volksbank Mittelhessen
BIC: VB MH DE 5F

Online spenden

Selbstverständlich erhalten Sie eine Spendenquittung. Bitte geben Sie Ihre Adresse vollständig an.

Ihre Spende ist wertvoll. Wenn mehr Mittel für die humanitäre Hilfe eingehen, als unmittelbar benötigt werden, setzen wir Ihre Spende für die langfristige Verbesserung der Ernährung, der landwirtschaftlichen Produktion und den Katastrophenschutz in Bangladesch ein.

Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen DZI hat NETZ das Spenden-Siegel "Geprüft + Empfohlen" verliehen. Es steht für einen sorgsamen Umgang mit Spenden, die Sie uns anvertrauen.

Vorräte für Hilfspakete
Verteilung der Hilfspakete
Verteilung der Hilfspakete
Befragung der Familien

Fotos: GUK

Puja Rani erhält ein Lebensmittelpaket
Hygiene Station
Seife, Mundschutz, Linsen - Inhalt eines Hilfepakets
Hygieneprodukte zur Verteilung
Projektmitarbeiter packen Hilfspakete
Kontaktlose Übergabe der Pakete

Fotos: DASCOH