NETZ-Botschafter werden

Sie wollen die Initiative ergreifen? Sie wollen andere Menschen in Ihrem Umfeld darüber informieren, was man gegen Armut und Unrecht in Bangladesch tun kann? Als NETZ-Botschafterin oder Botschafter haben Sie die Möglichkeit dazu. Machen Sie auf die Arbeit von NETZ aufmerksam und gewinnen Sie neue Unterstützter. Mit Ihrem Einsatz als NETZ-Botschafterin gehen Sie keinerlei Verpflichtungen ein. Material bekommen Sie kostenfrei von uns.

So können Sie aktiv werden:

20 Freunde – 20 Flyer

Geben Sie Flyer über das Projekt, das Ihnen wichtig ist, an Menschen weiter, die Ihnen nahestehen. Gerne auch mehr als 20 – wir senden Ihnen die gewünschte Anzahl zu, wenn gewünscht auch weitere Materialien. Danach legen Sie los. Die Veränderungen in Bangladesch sind allerdings kein Geheimnis, das unter Freunden bleiben muss:  Jeden Tag  kommt man mit einer Vielzahl an Menschen ins Gespräch – ob in der U-Bahn, im Supermarkt, im Café, auf Veranstaltungen, nach dem Gottesdienst, nach der Chorprobe oder der Sportstunde. Viele von ihnen sind neugierig, wollen sich inspirieren lassen und auch etwas tun. Sie werden sehen, dass es leichter ist, als gedacht – und wenn Sie Lust haben, berichten Sie uns, wie es Ihnen gelungen ist, Ihr Ziel zu erreichen.

Wetten, dass..?

Wetten, dass Sie es an einem einzigen Tag schaffen, 30 Kindern in Bangladesch die Schulbildung für ein ganzes Jahr zu organisieren? Nehmen Sie die Herausforderung gemeinsam mit Ihren Freundinnen oder Kollegen an. Wir glauben, dass Sie es schaffen! Platzieren Sie sich - mit Genehmigung der Behörde - am Event-Sonntag Ihres Ortes oder an einem Adventssamstag mit großen Schulfotos aus Bangladesch und attraktiven Schrifttafeln an einem stark frequentierten Platz, etwa dem Eingangsbereich eines großen Marktes. Wenn Sie Musikerinnen oder Clowns in Ihrem Bekanntenkreis haben, erhöht das die Aufmerksamkeit. Sprechen Sie alle Passantinnen persönlich mit Ihrer Sammelbüchse an. Und bieten Sie den Menschen, die gerade "kein Kleingeld in der Tasche" haben, die Option der Charity-SMS an. NETZ reserviert an diesem Tag eine Charity-SMS-Nummer alleine für Ihre Aktion.

Unternehmerisches Engagement anstoßen

Kleine Sache –große Wirkung: Bitten Sie Ihre Ärzte, Ihren Apotheker oder Ihre Friseuse, einen Stoß Flyer über ein bestimmtes Projekt auszulegen, ein Plakat aufzuhängen oderkostenfrei  die NETZ-Zeitschrift im in das Leseangebot im Wartezimmer aufzunehmen.

Kennen Sie einen Mitarbeiter, eine Geschäftsführerin oder ein Vorstandsmitglied eines mittelständischen Unternehmens persönlich? Vereinbaren Sie ein Treffen und stellen die Arbeit von NETZ vor. Vielen Unternehmen und Mitarbeiterinnen ist es wichtig, soziale Projekte zu unterstützten und Verantwortung zu zeigen.

Spenden statt Geschenk

Ob Geburtstag, Unternehmensjubiläum, Hochzeitstag oder Weihnachten – viele bedeutende Anlässe in Ihrem Leben sind eine gute Gelegenheit, Ihre Gäste um Spenden statt Geschenke zu bitten und die Arbeit in Bangladesch zu unterstützen.

Sagen Sie es weiter

Nutzen Sie Empfänge, Jubiläumsveranstaltungen, Vorträge oder Gemeindefeste, um von NETZ zu erzählen. 

Lassen Sie Bilder sprechen

Bieten Sie Ihrem Chor, Ihrem Sportverein, Ihrem Frauenkreis, Ihrem Buchclub oder der Schafkopfrunde an, einen Vortrag über Bangladesch und die Arbeit von NETZ zu halten. Präsentationen finden Sie hier.

Kochen für Freunde

Laden Sie ein – Freunde, Familie und Bekannte. Bei einem gemeinsamen Essen können Sie von NETZ berichten. Fragen Sie nach, ob Ihre Gäste gemeinsam als Gruppe einer Schulklasse in Bangladesch für ein Jahr den Unterricht ermöglichen oder einer Selbsthilfeorganisation einen Kapitalfonds finanzieren möchten.

Wer informiert ist, kann verändern

„Dich interessiert das Thema Klimawandel? ... Meinungsfreiheit? ... Fluchtursachen? – ich habe da etwas für Dich...“ So ähnlich könnte es lauten, wenn Sie ein Themenheft der Zeitschrift NETZ an Ihre Gesprächspartnerin weitergeben (selbstverständlich mit Bestellkarte ;-). Fordern Sie kostenlos NETZ-Hefte in der gewünschten Stückzahl bei uns an und geben Sie die Zeitschrift weiter. Sie können ebenso NETZ den Namen und die Anschrift der Person zusenden, von der Sie meinen, dass sie NETZ interessierten könnte. Gerne versenden wir kostenfreie Probeexemplare.

Zu Ihrer Unterstützung haben wir das NETZ Starter-Kit für Sie zusammengestellt.

Es enthält:

1. den aktuellen Jahresbericht

2. vier Projektflyer sowie einen Aktionsflyer „Spende statt Geschenk“

3. die beiden NETZ-Zeitschriften zu unseren Programmen für qualitativ gute Grundbildung und die Überwindung von Hunger und Unterernährung

4. zwei Interviews mit Projektteilnehmerinnen in Bangladesch

5. den NETZ Mitgliedschaftsantrag

6. die Bestellkarte für die NETZ-Broschüre zu Testament-Spenden

7. die NETZ-Broschüre zu Testament-Spenden

8. die Bestellkarte für ein Abo der Zeitschrift NETZ

9. zwei NETZ-Postkarten

10. vier Plakatvorlagen.

Alle Materialien stellen wir Ihnen gerne auch in größerer Stückzahl zur Verfügung.

Ausgezeichnet

Als NETZ-Botschafter/in bekommen Sie von uns eine Engagement-Urkunde sowie kostenlos alle Ausgaben der NETZ-Zeitschrift zugeschickt. Sind Sie noch nicht NETZ-Mitglied? Dann dürfen Sie gerne den beigefügten Mitgliedsantrag ausfüllen – mit dem Willkommensschreiben als Neumitglied erhalten Sie einen weiteren (unausgefüllten) Mitgliedsantrag.

Die Menschen in Bangladesch können sich aus eigener Kraft aus Armut befreien und ihre Gesellschaft verändern, wenn sie die Chance und den Raum dafür bekommen. Das beweisen die Frauen, Kinder und Männer jeden Tag erneut in den NETZ-Projekten. Eröffnen Sie Perspektiven, wo es vorher keine gab.

Stellen Sie sich mit uns an die Seite der Menschen in Bangladesch und engagieren Sie sich für eine bessere Welt ohne Armut und Hunger. Sie verändern. Weil es geht.

Sie haben noch Fragen oder Anregungen? Bitte rufen Sie uns an.

Kontakt

Sabrina Syben

Teamleiterin Spenden-Dialog
syben@remove-this.bangladesch.org
Tel.: 0 64 41 - 9 74 63-10

Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen DZI hat NETZ das Spenden-Siegel "Geprüft + Empfohlen" verliehen. Es steht für einen sorgsamen Umgang mit Spenden, die Sie uns anvertrauen.