NETZ-Mediathek

Increasing Food Security by Asset Transfer Evidence from a Pro-Ultra-Poor-Intervention in Bangladesh

Increasing Food Security by Asset Transfer Evidence from a Pro-Ultra-Poor-Intervention in Bangladesh

Das Projekt “Income and Food Security” setzt fördernde (Transfer von Produktivkapital und Schulungen), schützende (Ersparnisse und Versicherungsfond) und transformative (Lobbying und Mobilisierung) Maßnahmen ein, um 4.800 Haushalte im Norden Bangladeschs aus der Armut zu befreien. Diese Studie vergleicht die Effektivität des Projektes in Bezug auf Ernährungssicherheit basierend auf Daten der Anfangs- und Enderhebung (mit Kontrollgruppe). Ebenfalls werden die Einflüsse des Projekts auf bestimmte Subgruppen innerhalb der Zielgruppe untersucht.

Die Studie wurde auf der „International Conference on International Relations and Development“ am 19./20. Mai 2011 an der Thammasat Universität in Bangkok, Thailand, vorgestellt.

Autor: Lukas Rudolph

Englisch, 33 Seiten

Thailand, 2011

Die englischsprachige Broschüre kann für 5,00€ bestellt oder unter download online gelesen werden.

Artikel suchen

 

Gute Infos aus Bangladesch -
ich unterstütze dies mit 5 €.

Senden Sie eine Charity-SMS mit dem Kennwort
NETZ
an die Kurzwahl 81190. Über Ihren Handy-Vertrag werden 5 € abgerechnet. NETZ erhält 4,83 €. Ihre Handy-Nr. wird nicht für Werbung genutzt. Sicher.

Kontakt

Dagmar Schwarze-Fiedler

Dialog mit Spenderinnen und Spendern
schwarze-fiedler@remove-this.bangladesch.org
Tel.: 0 64 41 - 9 74 63-10

In meinen Filmen geht es um die Zustandsbeschreibung der Gesellschaft und wie die Menschen unter diesen Bedingungen leben. Genau das berücksichtigen die NETZ-Projekte besonders. Mir liegt viel daran, dass meine Filme diese unterstützen.