Donnerstag, 23. November 2017

Die Kinder der Lindengrundschule Missen setzen sich im Rahmen eines Projekttags zusammen mit den NETZ-Referentinnen Kathrin Zwiebler und Sabrina Syben aus verschiedenen Perspektiven mit Bangladesch auseinander: Über das Weltverteilungsspiel lernen sie wie Weltbevölkerung und Welteinkommen verteilt sind; sie üben mit Kathrin Zwiebler die ersten Zahlen und Worte auf Bengalisch; dürfen auch einmal einen Sari anziehen und üben gemeinsam einen Tanz ein. Über verschiedene Übungen machen sich die Kinder auch bewusst, dass alles, was sie heute über Bangladesch lernen, nicht verallgemeinernd auf alle Menschen aus Bangladesch zu übertragen ist – denn schließlich essen auch nicht alle Kinder in Deutschland Kartoffeln mit Quark und Leinöl, so stellen sie fest. 

Was es praktisch bedeutet, in Bangladesch zur Schule zu gehen, lernen sie über den Film „Wenn Schodai lernt wird‘s laut“. Der Film führt den Schülerinnen und Schülern vor Augen, dass nicht alle Kinder in Bangladesch überhaupt zur Schule gehen und lernen können, sondern auch Kinder und Jugendliche in Bangladesch vielfach arbeiten müssen. Im Anschluss an den Film diskutieren die Kinder ihre neu gewonnenen Erkenntnisse: „Wir haben heute viel Neues gelernt“ – da sind sich die 23 Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen bei der gemeinsamen Auswertungsrunde einig.