Die Bangladesch-Zeitschrift

Die Zeitschrift "NETZ" ist eine einzigartige Informationsquelle zu Bangladesch. Sie erscheint quartalsweise. Jede Ausgabe widmet sich einem Schwerpunktthema und berichtet zudem aus aktuellen politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen und über die Kultur in Bangladesch. Ob es das Thema Gesundheit ist, Menschen mit Behinderung, Textilindustrie oder die Ziele nachhaltiger Entwicklung: Experten aus Bangladesch und Betroffene kommen zu Wort. "NETZ" bietet Interviews und Analysen, die in den hiesigen Medien rar sind.

Ein NETZ-Abo kostet 20 € im Jahr. Die vierteljährlich erscheinenden Einzelausgaben kosten je 5 €.

Mit einer Bestellung bekommen Sie Ihre gedruckte Ausgabe bequem per Post direkt nach Hause geliefert. Sie können die Zeitschrift hier abonnieren oder einzelne Ausgaben bestellen. Artikel zu Schwerpunktthemen können Sie als pdf-Dateien herunterladen

"Klima und Wandel. Gesellschaftliche Herausforderungen für Bangladesch" (1/2017)

Vorwort von Dirk Saam, Redaktionsmitglied NETZ-Zeitschrift

Liebe Leserinnen und Leser,

auf den Satz „Bangladesch gehört zu den Ländern, die am stärksten betroffen sein werden“ stößt man häufig in Zeitungsartikeln oder Fachliteratur zum Thema Klimawandel. Und er ist vollkommen richtig. Laut Weltklimarat der Vereinten Nationen (UN) könnten im Jahr 2050 bis zu 27 Millionen Menschen in Bangladesch vom Meeresspiegelanstieg betroffen sein, bereits im Jahr 2030 könnten weitere 15 Prozent der Bevölkerung unter die Armutsgrenze fallen. Über die Ufer tretende Flüsse, vermehrte Wirbelstürme, stärker werdende Monsunregen und längere Trockenzeiten verschärfen die Situation vor allem für die ärmsten Bevölkerungsgruppen. 

Mit diesem Szenario vor Augen, müsste man eigentlich davon ausgehen, dass die Weltgemeinschaft und Bangladesch alle möglichen Anstrengungen unternehmen, den Auswirkungen des Klimawandels zu begegnen. Und tatsächlich haben sich die 195 UN-Mitgliedsstaaten mit dem Paris-Übereinkommen von 2015 dazu verpflichtet, Maßnahmen zu ergreifen, um die menschengemachte globale Erwärmung auf deutlich unter 2 Grad gegenüber vorindustriellen Werten zu begrenzen. Zudem wurden 2015 die Ziele Nachhaltiger Entwicklung der UN verabschiedet, die der Sicherung einer nachhaltigen Entwicklung auf ökonomischer, sozialer sowie ökologischer Ebene dienen sollen. Bangladesch selbst hat bereits 2009 eine Nationale Klimaanpassungsstrategie verabschiedet und Gelder zur Verfügung gestellt.

Haben also alle verstanden, worum es geht und handeln entsprechend? Nicht ganz. Es wird viel getan – und zugleich vieles davon konterkariert. Die vorliegende NETZ-Ausgabe schaut auf Herausforderungen, die Bangladesch zu bewerkstelligen hat. 

Md Shamsuddoha vom Nachhaltigkeitsinstitut Centre for Participatory Research and Development beschreibt ab Seite 9 die für Bangladesch relevanten Klimafinanzierungsmechanismen und warum eine transparente Klimafinanzierungspolitik notwendig ist. NETZ-Mitarbeiter Sven Wagner erklärt ab Seite 6 Herausforderungen in Sachen Klimamigration, Bleibeperspektiven und lokale Anpassungsstrategien. Der Klimaforscher Raquib Ahmed von der Rajshahi-Universität stellt im Interview auf den Seiten 12 bis 14 die Probleme meteorologischer Veränderungen in Bangladesch dar und macht deutlich, wie Landnutzungswandel die Auswirkungen des Klimawandels forciert. Ob Bangladeschs Energiemix mit Volldampf in die Karbonisierung führt oder die Erneuerbaren Energien an Zugkraft gewinnen, lesen Sie ab Seite 15. 

Eine interessante Lektüre wünscht Ihnen

Dirk Saam – Redaktionsmitglied

Hier gelangen Sie zu unserer aktuellen Bangladesch-Zeitschrift NETZ zum Thema "Klima und Wandel. Gesellschaftliche Herausforderungen für Bangladesch".

Gute Infos aus Bangladesch -
ich unterstütze dies mit 5 €.

Senden Sie eine Charity-SMS mit dem Kennwort
NETZ
an die Kurzwahl 81190. Über Ihren Handy-Vertrag werden 5 € abgerechnet. NETZ erhält 4,83 €. Ihre Handy-Nr. wird nicht für Werbung genutzt. Sicher.

Kontakt

Sven Wagner

Referent für Öffentlichkeitsarbeit
wagner@remove-this.bangladesch.org
Tel.: 0 64 41 - 9 74 63-13