Mittwoch, 03. Juni 2020

NETZ leistet Hilfe für Dorfgruppen, die am Zusammenfluss der Ströme Brahmaputra und Tiesta von den Folgen des Klimawandels besonders betroffen sind. Die NETZ-Partnerorganisation MJSKS verteilt 3.665 Hilfspakete, die während der aktuellen Notlage über 13 000 Menschen für mehrere Wochen versorgen. Die Familien können ihre im vom Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit geförderten Projekt aufgezogenen Tiere behalten und sich somit ihre Zukunft sichern. Die im NETZ-Projekt aufgebauten Netzwerke von Freiwilligen, die bei Klimakatastrophen helfen, unterstützen die effiziente Verteilung der Hilfspakete. Die Dorfgruppen achten zusammen mit den Mitarbeiter*innen der Partnerorganisation darauf, dass alle Mitglieder ihre Pakete erhalten.