Freitag, 13. November 2020

Der Bremer Verein Kinder in Bangladesch e.V. unterstützt den Betrieb von 44 Dorfschulen für vier Jahre. Durch diesen Beitrag werden 1.320 Jungen und Mädchen aus entlegenen Regionen, in denen es keine andere Möglichkeit für sie gibt, eine qualitativ hochwertige Grundschulbildung ermöglicht. Besonders Kinder aus armen Familien und indigenen Bevölkerungsgruppen stehen im  Fokus des Projekts. Die Bremer, die sich schon lange und erfolgreich für Bangladesch engagieren, beschlossen, in Zukunft bei NETZ mitzumachen. So können die Kräfte zum Einsatz für Kinder in Bangladesch gebündelt und gemeinsam noch mehr erreicht werden.

Die Wetzlarer Neue Zeitung berichtet ausführlich über die Zusammenarbeit hier.