Der Mann hinter dem Loch in der Mauer

Der Mann hinter dem Loch in der Mauer

Georg Felsberg über dreißig Jahre Fernsehredakteur und Reporter in der ARD, ist fasziniert von Begegnungen mit Menschen auf dem indischen Subkontinent: Indien, Sri Lanka, Nepal und Bangladesch. Er reist jedes Jahr für sechs Wochen mit Bussen und Bahnen, oft aber auch zu Fuß mit seinem blauen Reisesack dahin, wo Touristenbusse selten zu sehen sind. Die Menschen, die er trifft, sind Tempeldiener, Handwerker, Bootsvermieter, Verkäufer, Schuhputzer oder Bettler. Die Geschichten über diese "neuen Freunde" können und wollen nicht spiegeln, was Indien und die Nachbarstaaten als wirtschaftliche Erfolge feiern.Georg Felsberg erzählt Alltagsgeschichten: Vom Warten lernen, von merkwürdigen Ritualen, liebevollen Umarmungen, heiligen Schildkröten und dem täglich neuen Versuch der Menschen glücklich zu sein.

Sein zweites Buch in der Reihe über Asien "Der Mann hinter dem Loch in der Mauer und 42 andere Geschichten vom Reisen in Indien, auf Sri Lanka, in Nepal und Bangladesch" ist im Juni 2013 in einer zweiten Auflage im Verlag Klaus Laaser, Marburg erschienen.

Mehr über Georg Felsberg.

ISBN 978-3-9808062-2-0

Search for article

 

Contact

Dagmar Schwarze-Fiedler

Fundraising
schwarze-fiedler@remove-this.bangladesch.org
Phone: 0 (049) 64 41 - 9 74 63-10

"Beyond the headlines, NETZ takes a second look at the complexity and contradictions of Bangladesh – a country that is undergoing rapid change. Transnational economic interests enter into a sinister alliance with local power structures at the expense of those excluded from education and elemental human rights. Besides their competent analyses, NETZ demonstrates that external assistance and self-determination fit together: a nutritious meal and social participation every day."