Startseite
Jetzt spenden

Jun 07 Veranstaltungen Herderschule Gießen Textilindustrie

Herderschule_Giessen_Bildungsveranstaltung_Textile_Industry.jpg

Wie viel verdient eine Näherin an einer Jeans, die im Laden 30 Euro kostet? Welche Auswirkungen hat Fast Fashion auf Mensch und Umwelt? Was hat sich seit dem Rana-Plaza-Unglück vor 6 Jahren in der Textilindustrie geändert? Und was können wir eigentlich tun, um zu einem positiveren Konsum beizutragen?

Mit diesen Fragen setzen sich Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse auseinander, die den bilingualen Zweig der Herderschule Gießen besuchen. Sie nehmen am ersten englischsprachigen NETZ-Workshop zum Thema Textilindustrie teil. An zwei aufeinanderfolgenden Freitagen sind dafür die Süd-Nord-Freiwillige Sompa Rani und die Bundesfreiwillige Anna Cijevschi vor Ort. Die Teilnehmenden lernen spielerisch am Beispiel einer Jeans, dass ein Kleidungsstück in verschiedenen Ländern gefertigt wird und somit eine Weltreise hinter sich hat, bis es im Bekleidungsgeschäft landet. Was sie schon wissen, testen die Schülerinnen in einem interaktiven Quiz. Zum Schluss blicken sie hinter die Kulissen einer Textilfabrik und überlegen gemeinsam, was sie tun können, um die Näherinnen in ihrem Kampf für bessere Arbeitsbedingungen zu unterstützen.

Weitere Veranstaltungen