Schwere Fluten in Bangladesch

Mittwoch, 16. August 2017

Nach schweren Unwettern mit tagelangen heftigen Regenfällen sind viele Landesteile Bangladeschs, insbesondere im Norden, überflutet. 20 Distrikte sind Behördenangaben zufolge betroffen. Neben den großen Strömen Jamuna, Padma und Brahmaputra führen auch viele kleinere Flüsse Hochwasser mit Pegelständen weit über der Gefahrenmarke. Über eine halbe Million Menschen im Land sind von den Folgen betroffen. Viele mussten ihre Häuser verlassen und Schutz auf Dämmen suchen. Vor Ort sprechen Beobachter von bis zu 45 Todesopfern infolge der Flut. Die Situation bleibt angespannt.

Online spenden

Gute Infos aus Bangladesch -
ich unterstütze dies mit 5 €.

Senden Sie eine Charity-SMS mit dem Kennwort
NETZ
an die Kurzwahl 81190. Über Ihren Handy-Vertrag werden 5 € abgerechnet. NETZ erhält 4,83 €. Ihre Handy-Nr. wird nicht für Werbung genutzt. Sicher.