Bilanz 2015

Angaben zur Bilanz

NETZ verfügt über keine Rücklagen. Das Anlagevermögen beläuft sich auf 8.224 Euro für Büroausstattung und Mietkaution.
Die offenen Forderungen zum 31.12.2015 beliefen sich auf 29.341 Euro und beziehen sich vor allem auf eine ausstehende Rücküberweisung  aus Bangladesch.
Der Bank- und Kassenbestand zum 31.12.2015 betrug 191.962 Euro.
Der errechnete Jahresfehlbetrag 2015 beläuft sich auf 173.734 Euro.
Der Verlustvortrag betrug 149.145 Euro.
Das negative Eigenkapital zum 31.12.2015 ergibt somit 140.921 Euro.
Zum Jahresende 2015 bestanden kurzfristige Verbindlichkeiten von 370.448 Euro. Dies beinhaltet die Lohnsteuer im Monatswechsel, Verbindlichkeiten aus Projektvereinbarungen sowie Darlehen von 150.000 Euro, die von der W.-Oberle-Stiftung und der Linner Apotheke in Krefeld zur Verfügung gestellt wurden. Damit ist NETZ auf engagierte Spenden angewiesen.

Hier erfahren Sie mehr über unseren Verein.

Download Jahresbericht 2016 (pdf)