Ihr Recht auf Würde ist unantastbar

Menschenrechtsprojekt nützt 700.000 Menschen

Gewalt, Elend und Hunger in Bangladesch haben ihren Grund oft in der Missachtung grundlegender Rechte. Besonders Frauen, religiöse Minderheiten und indigene Gruppen sowie Landlose sind bedroht: von Diskriminierung und Betrug, über Vergewaltigung und Vertreibung bis hin zum Mord. Laut WHO betrifft dies 57 % aller Frauen.

Konzentration auf Problemzentren

Extrem ist die Situation in 16 besonders armen Distrikten des Landes. Für sie haben zwei führende Menschenrechtsorganisationen zusammen mit NETZ ein umfassendes Projekt entwickelt. Gemeinsam befähigen wir zu gewaltfreier, wirksamer Gegenwehr. In vier Jahren wollen wir in einem Einzugsgebiet von 700.000 Menschen die elementaren Rechte stärken.

Mut und starke Netze

Engagierte Frauen, Gemeindevertreter und Lehrkräfte gründen in ihren Dörfern Menschenrechtsräte. Hier lernen sie ihre Rechte kennen und wie sie sich gegen Kinder-Ehen, Landraub und Mitgift-Betrug wehren können. Juristen unterstützen sie dabei.

Lokal – regional – national

Die Menschenrechtsaktivisten lernen in Schulungen, was sie gegen Rechtsverletzungen tun können. Opfer erhalten kostenlose Rechtsberatung und Hilfe. Im Projekt werden Verstöße dokumentiert und Wahlen beobachtet im Dialog mit international einflussreichen Menschenrechtsinstitutionen. Gemeinsam mit Menschenrechtlern engagieren wir uns für die demokratische Mitsprache aller Menschen und vertreten die Interessen der Diskriminierten gegenüber der Politik.

Hoffnung, Mut und Solidarität entstehen.

Werden Sie Partner der Aktivisten vor Ort!

Das Projekt "Recht auf Würde" verbessert die Situation diskriminierter Menschen nachhaltig. Neue Hoffnung und Mut entstehen, mit eigenen Talenten und in Solidarität mit Anderen für die Würde und Freiheit eines jeden Menschen einzustehen.

540 Euro schützen ein ganzes Dorf
Damit arbeitet ein Menschenrechtsrat mit 10 Mitgliedern ein ganzes Jahr – gegen Gewalt und Diskriminierung. So ermöglichen Sie die Schulung der Mitglieder, Rechtshilfe und die Dokumentation der Menschenrechtsfälle.

IBAN: DE82 513 900 0000 0000 6262
NETZ e.V. Bangladesch
Volksbank Mittelhessen
BIC: VB MH DE 5F

Online spenden

Selbstverständlich erhalten Sie eine Spendenquittung. Bitte geben Sie Ihre Adresse vollständig an.  

Projekt-Flyer zum Download

Recht auf Würde

Recht auf Würde

540 Euro machen einen Menschenrechtsrat mit 10 Mitgliedern ein ganzes Jahr lang stark.

Kontakt

Dagmar Schwarze-Fiedler

Dialog mit Spenderinnen und Spendern
schwarze-fiedler@remove-this.bangladesch.org
Tel.: 0 64 41 - 9 74 63-10

Vergrößerung durch Mausklick