Aktuell: Fluthilfe in Bangladesch

 

Schwere Regenfälle haben in den vergangenen Wochen weite Landesteile im Norden Bangladeschs überflutet. Nun beginnt schrittweise der Wiederaufbau.

Hunderttausende Menschen mussten wegen der Überschwemmung ihre Häuser verlassen. Sie haben ihr Hab und Gut verloren. Ihre Ernten sind zerstört. Es fehlt an allem.

Besonders betroffen sind die Distrikte entlang des Brahmaputra-Stromes im Nordwesten des Landes.

Wir sind vor Ort, gemeinsam mit unseren Partnerorganisationen, und unterstützen die Betroffenen. In den Distrikten Gaibandha und Kurigram haben Mitarbeiter Hilfspakete in die entlegensten Dörfer gebracht: Kindernahrung, Reis, Linsen, Kartoffeln, Speiseöl, Salz, Medikamente gegen Durchfall und Kunststoffplanen. NETZ-Gemeindegrundschulen in den betroffenen Gebieten dienen als Flutschutzgebäude. Zahlreiche Menschen fanden in diesen durch Aufschüttung erhöhten Gebäuden Schutz - auch für das eigene Vieh.

 

Jetzt geht es darum, den schrittweisen Wiederaufbau umzusetzen. Insbesondere die ärmsten Menschen leiden unter den Folgen der Flut: Die wenigen, letzten Vorräte sind zerstört. Das Vieh ist verendet und somit die Existenzgrundlage der Menschen in den ländlichen Regionen. Noch wochenlang werden Wasser und Schlamm in den Häusern stehen; aufgeschwemmte Latrinen haben das Grundwasser verschmutzt.

Unsere Partnerorganisationen sind vor Ort und arbeiten mit den Betroffenen zusammen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter garantieren, dass die Hilfe bei den Menschen ankommt, die sie am dringendsten benötigen. Wir unterstützen den Aufbau der Landwirtschaft und von  Schulen in der Region langfristig.

Die Unterstützung für eine Familie kostet 85 Euro. Helfen Sie bitte mit!

IBAN: DE82 513 900 0000 0000 6262

NETZ e.V. Bangladesch
Volksbank Mittelhessen
BIC: VB MH DE 5F

Online spenden

Selbstverständlich erhalten Sie eine Spendenquittung. Bitte geben Sie Ihre Adresse vollständig an.

Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen DZI hat NETZ das Spenden-Siegel "Geprüft + Empfohlen" verliehen. Es steht für einen sorgsamen Umgang mit Spenden, die Sie uns anvertrauen.

Katastrophenhilfe

Katastrophenhilfe

Nach der Flut in Bangladesch: NETZ hilft langfristig beim Wiederaufbau und unterstützt die ärmsten Menschen.

Kontakt

Dagmar Schwarze-Fiedler

Dialog mit Spenderinnen und Spendern
schwarze-fiedler@remove-this.bangladesch.org
Tel.: 0 64 41 - 9 74 63-10