Tagebuch von Kai Fritze

hier erhalten Sie eine Übersicht seiner Tagebucheinträge:

Freitag, 30. September 2011

Arm gegen Armut!

NGOs sind in Bangladesch mit ihren Projekten gegen Armut so präsent, wie Aale Dieter auf dem Hamburger Fischmarkt. In fast jedem...

Mehr zu diesem Thema...

Donnerstag, 30. Juni 2011

Der Mittelpunkt der Abgeschiedenheit

Zum zweiten Mal bin ich unterwegs nach Shadratali, einem Dorf im Schwemmlandinsel-Gebiet Tepa Modhupur. Das erste Mal war ich dort...

Mehr zu diesem Thema...

Freitag, 17. Juni 2011

Die Gesichter der Armut

Was genau bedeutet es für Menschen in Bangladesch eigentlich arm zu sein? Wie sieht deren Lebensrealität aus? Wie geht es...

Mehr zu diesem Thema...

Sonntag, 31. Oktober 2010

Ein strahlendes Exempel

Darshana, eine Kleinstadt im Südwesten Bangladeschs. Etwa eine Stunde mit der Bahn von Jessore entfernt, wo das Hauptbüro meiner...

Mehr zu diesem Thema...

Sonntag, 24. Oktober 2010

Farblose, bunte Hunde und eine Staude Bananen

Die Uhr auf meinem Laptop zeigt 11:49 Uhr. Es klopft an meiner Zimmertür. Nachdem ich die vergangenen zwei Tage in Chuadanga,...

Mehr zu diesem Thema...

Freitag, 15. Oktober 2010

Gefesselt an die Gegenwart

Es ist Mitte Oktober. Eigentlich ist der Sommer auch in Bangladesch vorbei, trotzdem ist es noch drückend heiß. Der Himmel...

Mehr zu diesem Thema...