Fähre gesunken

Freitag, 23. September 2016

Auf dem Saydha-Fluss in der südwestlichen Barisal-Division ist eine Fähre verunglückt, 27 Menschen kamen dabei ums Leben. Das Schiff mit rund 60 Passagieren hat sich Behördenangaben zufolge schon in der Nähe eines Anlegepunkts befunden, als es verunglückte. Viele Passagiere konnten ans Ufer schwimmen, die Opfer seien vor allem Frauen und Kinder gewesen, die sich zum Unglückszeitpunkt im Innenraum des Schiffes befanden. Die Ursache war Tage darauf noch nicht eindeutig auszumachen. Bangladeschische Medien berichten, dass das Boot überlastet gewesen sei und keine Erlaubnis für die Flussquerung gehabt hätte.

Gute Infos aus Bangladesch -
ich unterstütze dies mit 5 €.

Senden Sie eine Charity-SMS mit dem Kennwort
NETZ
an die Kurzwahl 81190. Über Ihren Handy-Vertrag werden 5 € abgerechnet. NETZ erhält 4,83 €. Ihre Handy-Nr. wird nicht für Werbung genutzt. Sicher.